Skip to main content
HR

Lohnbuchhaltung Beispiel: Gratis Muster zum Download

By 12. Dezember 2023Februar 15th, 2024No Comments

Muster Lohnbuchhaltung

Unser Beispiel für die Lohnbuchhaltung kann Ihnen als Vorlage dienen.

Download: Lohnbuchhaltung Beispiel

Die Lohnbuchhaltung kann manchmal ziemlich knifflig wirken, aber keine Sorge, wir machen das Ganze leicht verständlich. Hier geht es um ein Beispiel zur Lohnabrechnung in der Schweiz.

Damit Sie den Prozess der Aufgaben der Lohnbuchhaltung besser verstehen können.

Die Lohnabrechnung ist ein wichtiger Teil der Lohnbuchhaltung. Sie zeigt im Grunde, wie das Geld von einem Mitarbeiter berechnet wird. Schauen wir uns das an einem Beispiel genauer an:
Stellen wir uns vor, Sie arbeiten in einer Firma in der Schweiz und verdienen CHF 8’030.- brutto im Monat. Zudem haben Sie einen Firmenwagen mit CHF 530.- als Privatanteil.
Der brutto Betrag ist der Betrag, den Sie vor Abzügen bekommen. Nun kommen die Abzüge ins Spiel:

1.     AHV, IV, und EO: In der Schweiz gibt es verschiedene zwingende Sozialversicherungen, wie AHV, IV, und EO. Diese werden direkt von deinem Bruttolohn abgezogen.

2.     Quellensteuer: Je nach Kanton kann es eine Quellensteuer geben. Das ist eine Steuer, die direkt vom Lohn abgezogen wird. Der genaue Betrag hängt vom Kanton und anderen Faktoren ab.

3.     Berufliche Vorsorge (BVG): Dies ist eine Altersvorsorge in der Schweiz. Sie kommt für Einkommen ab CHF 22’050.00 pro Jahr (Stand 2023) zur Anwendung. Ein Teil deines Lohns wird für Ihre spätere Rente gespart.
Nach Abzug all dieser Beträge erhalten Sie den Netto-Lohn. Das ist der geldwerte Vorteil, den Sie letztendlich auf Ihrem Bankkonto sehen. In unserem Beispiel beträgt der Nettolohn CHF 6’702.55. Sie können das Beispiel Lohnbuchhaltung mit den Buchungssätzen gratis downloaden.
Warum ist dieses Beispiel einer schriftlichen Lohnabrechnung wichtig? Das Erstellen der Lohnabrechnung zeigt, dass die Lohnbuchhaltung nicht nur Zahlen sind. Sie hat einen realen Einfluss auf Ihr Einkommen. Es hilft auch Unternehmen, die korrekten Abzüge vorzunehmen und sicherzustellen, dass alle gesetzlichen Bestimmungen eingehalten werden.
In der Schweiz ist es besonders wichtig, die Lohnabrechnung korrekt zu machen. Damit vermeidet man Probleme mit den Steuerbehörden. Ebenso stellt sie die notwendige Transparenz wischen Arbeitgeber und Arbeitnehmern sicher.
Mit modernen IT Programmen (z.B. Bexio oder Abacus) kann mit Hilfe der Stammdaten der Mitarbeiter die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter elektronisch erfolgen. Solche IT Programme sind oft 30 Tage kostenlos erhältlich.
Ein sorgfältig erstelltes Beispiel zur Lohnabrechnung ist eine gute Möglichkeit, den Prozess zu verstehen. Führt man die arbeiten selber durch, muss man keinen Lohnbuchhalter beschäftigen. Diesfalls muss man aber die gesetzlichen Änderungen selber im Auge behalten.

Lohnbuchhaltung Schweiz: Unterschiede zu Deutschland

Die Schweiz kennt keine Agentur für Arbeit, DEÜV (Datenerfassungs- und -übermittlungsverordnung) oder Lohnsteuer Durchführungsverordnung LSTDV. Damit entfällt auch die DEÜV Meldung. Buchungsbelege für die Finanzbuchhaltung sind aber in der Schweiz 10 Jahre aufzubewahren, was gesetzlich vorgeschrieben ist.
Die Erstellung einer Lohnbuchhaltung ist eine Herausforderung. Aber mit dem richtigen Beispiel Lohnbuchhaltung und einem Verständnis für die Prozesse wird das Ganze viel einfacher. Es lohnt sich, Zeit in die korrekte Lohnabrechnung zu investieren, um sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter fair entlohnt werden. Ebenso werden so Problem bei Revisionen vermieden.
Eine klare und korrekte Lohnabrechnung ist entscheidend für alle Beteiligten, und wir helfen dir gerne, sie zu verstehen.

Die Experten der Alpinum Accounting stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Yves Maurer

Yves Maurer, Geschäftsführer

Erstgespräch buchen
Finanzbuchhaltung
Lohnbuchhaltung
Jahresabschluss
Firmengruendung
Steuern
Rechtsberatung